Anspruchsvolle Wanderungen

Morgenberghorn

Das Morgenberghorn ist DER Aussichtspunkt über dem Thunersee. Diese anspruchsvolle Wanderung erfordert eine gute Kondition, Trittsicherheit und eignet sich für erfahrene Wanderer. Auf dieser rund 6-stündigen Wanderung wandern Sie von Aeschiried auf den Allmispitz und folgen dann dem Grat bis zur Alp Brunni. Nun folgt ein steiler Pfad hinauf zur Schlüsselstelle, welche mit Ketten etwas Sicherheit bietet. Die Aussicht vom Morgenberghorn ist grandios. Der Abstieg erfolgt über denselben Weg oder aber über den weiss-blau-weissen alpinen Bergwanderweg zum Rengglipass. Von hier geht es via Pochtenfall zurück ins Suldtal und entlang der sprudelnden Suld bis nach Aeschiried.

Hinweis: Vom Restaurant Pochtenfall gelangen Sie am Wochenende mit dem Postauto zurück nach Aeschiried. Zu Fuss benötigen Sie noch rund eine Stunde bis zurück zum Ausgangspunkt.

Start: Aeschiried, Schulhaus | Ende: Aeschiried, Schulhaus
Streckenlänge: 13 km | Wanderzeit: 6 h 30 min

Morgenberghorn

Rengglipass - Saxeten

Diese Wanderung startet in Aeschiried und führt via Suld, am imposanten Pochtenfall vorbei, bis Schlieri. Bald erreichen Sie die Alp Mittelberg, wo sich das Tal öffnet und den Blick auf die eindrückliche Felswand der Schwalmere freigibt. Nun folgen Sie dem Wanderweg links hinauf Richtung Rengglipass. Ein kurzer, aber steiler Anstieg bringt Sie auf den höchsten Punkt, von welchem aus Sie eine wundervolle Aussicht auf den Brienzersee geniessen können. Jetzt folgt der Abstieg. Sie erreichen nach rund eineinhalb Stunden das Dorf Saxeten. Mit dem Postauto gelangen Sie zurück nach Wilderswil und Interlaken.

Start: Aeschiried, Schulhaus | Ende: Saxeten
Streckenlänge: 13 km | Wanderzeit: 5 h 10 min

Rengglipass - Saxeten

Renggpass - Wätterlatte

Die Wanderung führt durch das idyllische Suldtal auf die Wätterlatte. Der Aufstieg zum Renggpass ist steil und erfordert eine gute Kondition. Der Pass ist nicht zu verwechseln mit dem Rengglipass, welcher sich weiter hinten im Suldtal befindet. Auf dem Pass angekommen folgen Sie dem markierten Wanderweg Richtung Wätterlatte. Die Schlüsselstelle ist ein kurzer etwas ausgesetzter Wegabschnitt, den Sie aber gut passieren können. Nach einem kurzen Aufstieg erreichen Sie die Wätterlatte, welche eine traumhafte Aussicht bietet. Der Abstieg erfolgt via Engel ins Kiental. Ab hier fahren Sie mit dem Postauto nach Reichenbach und mit dem Zug nach Spiez.

Start: Aeschiried, Schulhaus | Ende: Kiental
Streckenlänge: 15 km | Wanderzeit: 5 h 50 min

Renggpass - Wätterlatte

Emdtal – Schwandegg - Niesen

Diese Wanderung bietet eine sportliche Herausforderung mit vielen Höhenmetern! Der Aufstieg hat es in sich und führt über einen Zickzack Pfad steil hinauf zum Gipfel. Doch die Anstrengungen lohnen sich, weil Sie hier mit einer grossartigen Panoramaaussicht belohnt werden und sich im Restaurant eine leckere Stärkung verdient haben. Zurück ins Tal gelangen Sie mit der Niesenbahn.

Hinweis: Beachten Sie, dass es bei der Niesenbahn spezielle Wandertickets gibt.

Start: Talstation, Niesenbahn | Ende: Talstation, Niesenbahn
Streckenlänge: 10,4 km | Wanderzeit: 5 h 45 min

Emdtal – Schwandegg - Niesen

Latrejenfeld - Kiental

Ab Aeschiried wandern Sie zuerst ins Suldtal, vorbei am Pochtenfall bis hinauf ins Schlieri. Bald öffnet sich der Talkessel und Sie erhalten einen imposanten Blick auf die Schwalmere. Jetzt geht es rechts hinauf zum Mittelberg und aufs Latrejenfeld. Hier oben scheint die Welt stehen geblieben zu sein. Einzig die neu errichtete Alphütte erinnert daran, dass es eine Zivilisation gibt. Der Wanderweg Richtung Kiental bildet zuerst nur eine Grasnarbe. Ab Eggmittelberg geht es entlang dem gut markierten Wanderweg recht steil und über kleine Treppenabschnitte bergab bis ins Kiental. Ab hier gelangen Sie mit dem Postauto nach Reichenbach und mit dem Zug nach Spiez.

Start: Aeschiried, Schulhaus | Ende: Aeschiried, Schulhaus
Streckenlänge: 16,7 km | Wanderzeit: 6 h 20 min

Latrejenfeld - Kiental